biografie24.de - die Biografie-Datenbank
News   |   aktuelle Charts   |   Biografien
Forum   |   Bildergalerie   |   Klingeltöne

 
0
Biografien / Biographien von A - Z  
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   0-9
Biografie-Datenbank » Law, Jude


Law, Jude
Stand: 06.06.2006 - 17:48

Nachname / Bandname: Law
Vorname: David Jude
Geburtsort / Gründungsort: Lewisham, London, England
Geburtsdatum / Gründungsdatum: 29.12.1972
Todestag: -

David Jude Law (* 29. Dezember 1972 in Lewisham, London) ist ein britischer Schauspieler.

Der Sohn zweier Lehrer begann seine Schauspielerkarriere im Alter von zwölf Jahren im Londoner National Youth Music Theatre. Mit sechzehn Jahren verließ er die Schule, um eine Nebenrolle in einer Seifenoper anzunehmen, tourte nebenbei aber weiterhin mit verschiedenen Theaterproduktionen durch Großbritannien und Europa. Seine Filmkarriere verlief dagegen eher enttäuschend, mit Rollen in kaum beachteten Filmen wie Shopping (wo er seine spätere Frau, die Schauspielerin Sadie Frost kennenlernte) oder The Crane.

Law widmete sich daher wieder vermehrt dem Theater und zog mit seinem Auftritt in einer Neufassung von Jean Cocteaus Les Parents Terribles die Aufmerksamkeit vieler Kritiker auf sich und wurde für den Laurence Olivier Award als Bester Newcomer nominiert. 1995 wurde das Stück unter dem Namen Indiscretions am Broadway aufgeführt und im selben Jahr für einen Tony Award als Bestes Theaterstück nominiert. Jude Law erhielt eine Nominierung als Bester Nebendarsteller. Es folgten weitere Filmrollen, unter anderem trat er 1997 in der Verfilmung des Lebens von Oscar Wilde an der Seite von Stephen Fry und Vanessa Redgrave auf. Der internationale Durchbruch kam mit der Rolle des verbitterten Jerome Eugene Morrow in Andrew Niccols Dystopie Gattaca. Seine Darstellung eines dekadenten Millionärssohnes in Der talentierte Mr. Ripley brachte ihm im Jahr 2000 eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller ein und machte ihn zum Filmstar. Von nun an spielte er hauptsächlich in größeren Produktionen mit, wie in Steven Spielbergs A. I. - Künstliche Intelligenz oder in Road to Perdition von Sam Mendes. Für die Rolle des Inman im Kriegsdrama Unterwegs nach Cold Mountain an der Seite von Nicole Kidman erhielt er 2004 eine weitere Oscar-Nominierung, diesmal als Bester Hauptdarsteller.

Law ist zusammen mit seinen Schauspielkollegen Ewan McGregor, Sadie Frost, Sean Pertwee und Johnny Lee Miller Partner in der Film- und Theater-Produktionsfirma Natural Nylon.

Seine Ehe mit Sadie Frost wurde im Jahr 2003 geschieden. Weihnachten 2004 verlobte er sich mit der US-amerikanischen Schauspielerin Sienna Miller , im August 2005 trennte man sich jedoch aufgrund einer Affäre von Jude.

Nach eigenen Aussagen erhielt er den Namen Jude weil seine Eltern große Fans der Beatles waren.


Filmografie (Auszug)

  • 1992 - The Crane
  • 1994 - Shopping
  • 1996 - I Love You, I Love You Not
  • 1997 - Bent - Rosa Winkel (Bent)
  • 1997 - Oscar Wilde
  • 1997 - Gattaca
  • 1998 - Mitternacht im Garten von Gut und Böse (Midnight in the Garden of Good and Evil)
  • 1998 - Liebe auf den ersten Schrei (Music From Another Room)
  • 1998 - Final Cut
  • 1998 - Die Weisheit der Krokodile (The Wisdom of Crocodiles)
  • 1999 - eXistenZ
  • 1999 - Love, Honour And Obey
  • 2000 - Der talentierte Mr. Ripley (The Talented Mr. Ripley)
  • 2000 - Duell - Enemy at the Gates (Enemy at the Gates)
  • 2001 - A. I. - Künstliche Intelligenz (Artificial Intelligence: AI)
  • 2002 - Road to Perdition
  • 2003 - Unterwegs nach Cold Mountain (Cold Mountain)
  • 2004 - Sky Captain and the World of Tomorrow
  • 2004 - I ♥ Huckabees
  • 2004 - Alfie
  • 2004 - Lemony Snicket - Rätselhafte Ereignisse (Lemony Snickets A Series Of Unfortunate Events) (Erzähler)
  • 2004 - Aviator (The Aviator)
  • 2004 - Hautnah (Closer)
  • 2005 - Dexterity
  • 2005 - All The King's Men
  • 2006 - Breaking and Entering

Law, Jude

Jude Law
Foto: Michael Weiner, Bochum

Weitere Informationen:
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jude Law aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar. Hinweis zum verwendeten Bild: This file is licensed under Creative Commons Attribution ShareAlike 2.0 License
0
(c) by Chart-King - a Division of Gastro-Pro
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise