biografie24.de - die Biografie-Datenbank
News   |   aktuelle Charts   |   Biografien
Forum   |   Bildergalerie   |   Klingeltöne

 
0
Biografien / Biographien von A - Z  
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z   0-9
Biografie-Datenbank » Basement Jaxx


Basement Jaxx
Stand: 05.07.2006 - 14:03

Nachname / Bandname: Basement Jaxx
Vorname: -
Geburtsort / Gründungsort: Brixton, London, England
Geburtsdatum / Gründungsdatum: 1994
Todestag: -

Oh My Gosh - die Jaxx sind wieder da. Gerade noch mit ihrer punkigen Live-Show von Glastonbury bis Rio auf Festival-Tour, haben die frisch gebackenen Grammy-Gewinner 2005 nur kurz Luft geholt, um die neue Single 'Oh My Gosh' von der Leine zu lassen. Und der eigenwillige Ohrwurm-Track, der an den 80er Soul von Jam & Lewis erinnert, gilt schon jetzt als Disco-Hymne der Channel U Generation: In England stieg die Single jüngst prompt auf #8 in die Charts ein !

Nur einer der vielen Erfolgs-Titel auf dem Best Off-Album 'Basement Jaxx -The Singles', auf welchem das britische DJ-Duo die Höhepunkte ihres gesamten bisherigen Schaffens präsentiert. Vom frühen Punk-Garage-Hit 'Flylive' bis zum Motown-Monster 'Good Luck' ist alles vertreten. Natürlich fehlen auch nicht die zahlreichen Welt-Smasher wie 'Red Alert', 'Where's Your Head At', 'Rendez Vu' und 'Romeo'. Kein Zweifel: Während sich viele 'Greatest Hits'-Alben oftmals als Mogelpackung entpuppen, ist auf diesem Longplayer nur das feinste vom feinsten versammelt.


>>> verfügbare polyphone Klingeltöne <<<

Ursprünglich haben sich Basement Jaxx schlicht gegründet, um die Londoner Clublandschaft ein wenig aufzumischen. Die von von Felix Bunton und Simon Ratcliffe in Eigenregie veranstalteten 'Rooty Nights'-Parties in einem Irish Pub in Brixton sind inzwischen legendär. Ende der 90er mit 'Red Alert' erstmals massiv im Airplay und auf den Musikkanälen in den Vordergrund gerückt, hat sich das House-Projekt jedoch innerhalb kürzester Zeit von der anerkannten Londoner Größe zu einem weltweit erfolgreichen Live-Act entwickelt, der die Hauptbühnen der großen Rock-Festivals mit seiner exotischen, bisher ungehörten Mischung aus androgynen Latin-Disco-Sounds, geballten Wort-Kaskaden und innovativen Dance-Grooves infiziert. Auch in den Charts sind Basement Jaxx mittlerweile fest etabliert, können sie doch gleich drei UK Top-5-Alben vorweisen: das frühe 'Remedy' (1999), das den wilden Nächten in Brixton gewidmete 'Rooty' (2001) und natürlich 'Kish Kash' (2003), für das den Briten im Februar der Grammy 2005 für das beste Electronic/Dance Album verliehen wurde. Neben Produktionen mit Musikgrößen wie Missi Elliott und Justin Timberlake entstanden in den letzen Jahren zahlreiche Singles mit so unterschiedlichen Vocalisten wie Lisa Kakaula von den Bellrays, Ex-N'Sync JC Chasez, Siouxsie Sioux, dem UK-HipHop Shooting Star Dizzee Rascal u.v.w.m. - die besten Tracks sind nun auf 'Basement Jaxx - The Singles' zu hören.

"Im gewissen Sinne ist das Album das Ende einer Ära - das Ende von Kapitel Eins", erklärt Felix Bunton die Intuition des Longplayers. "Unsere Musik hat sich im Laufe der Zeit verändert", stimmt ihm Simon Ratcliff zu, "ebenso wie wir. Früher waren wir ein DJ-Duo aus Londoner Underground-Clubs, jetzt sind wir weit über die englischen Grenzen hinaus bekannt. 'Basement Jaxx - The Singles' ist Rückblick und Ausblick zugleich: Der Track 'Oh My Gosh' läutet das nächste Kapitel ein!".

Und das dürfte nicht minder erfolgreich werden als das erste. Denn wie schon die Single, ist auch das Best Off-Album auf Anhieb in die Top 10 der englischen Charts eingestiegen. Nun werden Album und Single auch in Deutschland veröffentlicht. Zeitgleich zum Longplayer wird es eine Bonus CD mit klassischen Atlantic Jaxx-Tracks, B-Seiten (bspw. Jaxx' Favorite 'Bongoloid'), Bootleg-Aufnahmen sowie Remix- und Akustik-Versionen geben. Freuen können sich die Fans von Basement Jaxx auch auf zahlreiche DJ-Clashs und Live-Recordings. Demnächst ist zusätzlich auch eine DVD zu haben, auf der alle Videos, Live-Material und kurze Home-Movies enthalten sind.

'Basment Jaxx - The Singles' ist ein zeitloses Zeugnis des großen Einflusses der Jaxx auf die Dance-Musik der letzen Jahre und zugleich der lässig vorgetragene Beweis, dass das Duo die Dancefloors dieser Welt auch zukünftig mit ihren überraschenden, subkulturellen Tracks zum glühen bringen werden. Gosh sei Dank!

Quelle: edel records GmbH
Foto: edel records GmbH

Basement Jaxx

Weitere Informationen:
0
(c) by Chart-King - a Division of Gastro-Pro
erstellt mit PHPKIT Version 1.6.03 © 2002 - 2003 by moonrise